Ideen erzeugen Ideen!

Werden Ideen mit der Möglichkeit der Kommentierung innerhalb der CvB  so breit wie möglich veröffentlicht, kann eine Idee weitere Ideen erzeugen oder selbst durch die Kommentare verbessert oder erweitert werden.

Woher Ideen für die CvB

  • Lehrer sollten mindestens alle zwei Monate eine realisierbare Idee beisteuern.
  • Eltern sollten schon mindestens zweimal im Schuljahr mindestens eine realisierbare Idee bekanntgeben.
  • Schüler: Jede Klasse meldet mindestens alle zwei Monate mindestens ein realisierbare Idee. Das kann die Klasse gut in den Klassleiterstunden erledigen 


    Das gibt locker über hundert Ideen in einem Schuljahr! 

Das bomSTEP-Team

Das bomstep-Team besteht aus

  • Herrn Amann
  • Frau Befrau
  • Frau Defrau

Das Team garantiert eine Stellungnahme zu jeder eingereichten Idee innerhalb von 14 Tagen!

Neue bomSTEP-Projekte

29.03.2013

Testprojekt 2 (P)

27.03.2013

Testprojekt1 (B)

Wie soll es funktionieren

Das Problem bei Ideen, die eigentlich den ganzen Tag gerumschwirren. ist, dass sie mal gedacht und ausgesprochen werden, dann aber weg sind, weil sie nicht an die richtige Person gerichtet waren oder vielleicht auch "nur so" gesagt waren.

bomSTEP soll diese Ideen dauerhaft sammeln und sie so weit und so schnell wie möglich in den Alltag umsetzen.

Unser Potential sind unsere Ideen

  • bomSTEP sammelt Ideen, bewertet und gewichtet sie nach Dringlichkeit, Machbarkeit und Vorteil für die CvB.

  • Das bomSTEP-Team soll  dann für jede Idee, die realisiert werden soll, ein Projekt-Team (Schüler, Lehrer, werauchimmer | wird ausgelost) zusammen stellen, das jeweils die Aufgabe hat, die Idee so umzusetzen, dass sie im CvB-Alltag fest verankert ist.

  • Wenn das Projekt-Team seine Arbeit beendet und damit ein Realisierungskonzept erstellt hat, stellt wiederum das bomSTEP-Team ein Beobachter-Team (Schüler, Lehrer, werauchimmer | wird ausgelost) zusammen, dass jeweils eine Ideen-Realisierung über einen längeren Zeitraum beobachtet und regelmäßige (einmal im Monat) kurze Reports erstellt. Dazu werden pro Beobachter mindestens 7 CvBler befragt und die Antworten zusammengefasst. Die Beobachter setzen dann jeden Monat den Status ihres Projekts fest. Rot = funktioniert nicht, Gelb = naja, nicht so perfekt, Grün = ist uns in Fleisch und Blut übergegangen.

  • Ist die Idee nach einiger Zeit in den CvB-Alltag integriert (z.B. mindestens 3 Monate im Zustand "Grün"), ist alles OK, wenn nicht, muss das verantwortliche Projekt-Team nochmal ran oder es wird ein neiues Projekt-Team zusammengestellt.

  • Damit jeder an der CvB weiss, was gerade läuft, werden alle Reports und Ideen hier und an den entsprechenden Schwarzen Brettern veröffentlicht. Außerdem meldet sich bomSTEP regelmäßig auf den "inKlassleiterstundenzu verlesenZetteln"

  • Eine Beteiligung in einem der Teams machts sich auch gut im eigenen Portfolio

Ideen erzeugen Ideen!

Werden Ideen mit der Möglichkeit der Kommentierung innerhalb der CvB  so breit wie möglich veröffentlicht, kann eine Idee weitere Ideen erzeugen oder selbst durch die Kommentare verbessert oder erweitert werden.

Woher Ideen für die CvB

  • Lehrer sollten mindestens alle zwei Monate eine realisierbare Idee beisteuern.
  • Eltern sollten schon mindestens zweimal im Schuljahr mindestens eine realisierbare Idee bekanntgeben.
  • Schüler: Jede Klasse meldet mindestens alle zwei Monate mindestens ein realisierbare Idee. Das kann die Klasse gut in den Klassleiterstunden erledigen 


    Das gibt locker über hundert Ideen in einem Schuljahr! 

Das bomSTEP-Team

Das bomstep-Team besteht aus

  • Herrn Amann
  • Frau Befrau
  • Frau Defrau

Das Team garantiert eine Stellungnahme zu jeder eingereichten Idee innerhalb von 14 Tagen!